7. November 2019

Gastvorträge

Liebe Börsen-Freunde,

um an unseren sehr erfolgreichen Börsenführerschein anzuknüpfen, bieten wir auch in diesem Semester zusätzliche interessante und geniale Vorträge.

Ein ganz besonderes Highlight wird am 13.11.2019 ab 18:00 Uhr stattfinden. Wir dürfen wie auch im letzten Semester, Herrn Holger Scholze als unseren Gast-Redner begrüßen.

Herr Holger Scholze ist freier TV-Börsenkorrespondent & Moderator und wurde einem großen Publikum vor allem durch seine mehr als 5.000 Live-Schalten für den Nachrichtensender n-tv bekannt. Er beschäftigt sich seit 29 Jahren mit den internationalen Finanzmärkten und analysiert die jeweils aktuelle Marktsituation seit nunmehr 17 Jahren regelmäßig für verschiedene Fernsehsender und Radiostationen.

In dem Vortrag wird Herr Holger Scholze die wichtigsten Einflussfaktoren auf die aktuelle Stimmungslage an den Finanzmärkten beschreiben. Dabei spielen die internationalen Handelskonflikte eine tragende Rolle. Aber auch die enorme Bedeutung geldpolitischer Entscheidungen durch die wichtigsten Notenbanken der Welt wird vor allem auch vor dem Hintergrund der aktuellen Zinsdiskussionen analysiert. Im Zuge dessen wird er einige Erkenntnisse aus den Bullenmärkten sowie großen Krisen und Crashs der vergangenen Jahrhunderte herausarbeiten.

Im Fokus stehen sodann Details zu den Einsatzmöglichkeiten und der Funktionsweise verschiedener Wertpapierarten.

Darüber hinaus wird Holger Scholze über verschiedene Erlebnisse als Börsenberichterstatter plaudern und dabei auch eigene Börsenerfahrungen in Form kleiner Geschichten preisgeben.

 

Wir freuen uns, Sie ganz herzlich zu diesem tollen Event einladen zu dürfen.

 

Datum: 13.11.2019

Zeit: ab 18:00

Ort: Campus am Europaplatz, T-Gebäude, Raum T850 (Im Untergeschoss)

 

Bei weiteren Fragen dürfen Sie uns gerne per Mail kontaktieren.

 

www.holger-scholze.de

www.DDVonTour.de

 

Vielen Dank geht auch den Deutschen Derivate Verband, der uns freundlicherweise die Informationsmaterialen zu diesem Vortrag bereitstellen wird.